1.  Ziel

2.  Konzept                                      

3.  Infrastruktur                             4.  Markt

                                                          

1. Ziel 
Die GALERIE bietet Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit,  ihre Werke während einer bestimmten Zeit in deren exklusiven Räumen auszustellen. Die GALERIE wird mit mehreren Kunstschaffenden gleichzeitig arbeiten und damit erreichen, verschiedene Kunstrichtungen in einem Erlebnisraum zusammenzufassen.
Die Künstler und Künstlerinnen gehen dank einem interessanten Preiskonzept keine grossen finanziellen Risiken ein.

Im Vordergrund steht:

  • Die Unterstützung von mehr oder weniger bekannten Künstlern

  • Kunst den Leuten näher bringen

  • Den KünstlernInnen eine Plattform für weitere Ausstellungen anzubieten

  • Kunst zu erschwinglichen Preisen erwerben zu können

  • Das Bestreben nicht besser als die Konkurrenz zu sein, aber anders


Die GALERIE BOUVROT freut sich auf Bewerberinnen und Bewerber und steht für weitere Auskünfte gerne telefonisch oder schriftlich zur Verfügung.


2. Konzept 
Die GALERIE wird für jeden Künstler zwischen drei und sechs Monate zur Verfügung gestellt. Die Künstler senden Ihre Bewerbungen mit Fotos der Kunstobjekte, Lebenslauf etc. zur Begutachtung an die Galerie ein. Danach werden die Verträge, der weitere Ablauf und die Organisation mit dem Künstler oder der Künstlerin abgestimmt.
Es ist unser Ziel, zusammen mit den Kunstschaffenden eine Vernissage zu organisieren. Auf Wunsch kann die GALERIE die Werbung und Einladungen sowie allenfalls einen Internetauftritt für diesen Anlass übernehmen. 
Bei der Auswahl der Künstler und Künstlerinnen sollen in erster Linie Personen mit qualitativ guten Arbeiten im Wert von ca. 300.-- bis  5000.-- berücksichtigt werden. Die permanente Ausstellung ist in der Regel 2-3 Tage pro Woche zu bestimmten Zeiten durch den Galeristen besetzt. Zugänge bzw. Öffnungen sind jedoch praktisch jederzeit möglich.


3. Die Infrastruktur

Die GALERIE BOUVROT befindet sich mitten im Dorfzentrum von Koppigen. Das Gebäude ist ein Chalet und beinhaltet einen oberen Ausstellungsraum (Raum A) mit zwei Schaufenstern, ein Büroteil und einen im Untergeschoss ausgebauten Ausstellungsraum (Raum B) mit Kunstlicht. Mit der kleinen Küche und den eingebauten Heizungs- und Sanitäreinrichtungen ist das Chalet schliesslich eine gelungene Sanierung.

 

4. Markt

4.1 Einzigartigkeit
Die GALERIE ist vom Konzept und  Art einzigartig. Galerien generieren generell ihr Einkommen durch hohe Mieten, da der Verkauf der Werke nicht garantiert ist. Die GALERIE BOUVROT hält den Mietanteil tief und beteiligt sich aber am Erfolg der Künstler. Die Kunstschaffenden sind damit von finanziellen Risiken befreit. Die GALERIE nimmt gleichzeitig verschiedene Künstler auf und ermöglicht so eine grosse Palette von Kunstrichtungen. Die GALERIE soll dadurch zu einem Erlebnisraum und ungezwungenen Treffpunkt werden.
Der Markt für Kunstausstellungen und Galerien wird von den umliegenden Städten dominiert (Bern, Burgdorf, Solothurn, Langenthal). In der näheren Region ist eine Skulpturen-Galerie in Kirchberg eröffnet worden. Für Hobbykünstler stehen sonst keine Ausstellungsmöglichkeiten in der Region zur Verfügung.
Ausserdem ist das Konzept neu und  wird momentan nur von "artefakt", Basel, mit Erfolg betrieben.
Alain Bouvrot ist mit der Kunstwelt bereits vertraut, organisierte verschiedene Ausstellungen, betreibt ein Atelier in Kirchberg und arbeitet eng mit der Firma Wohnen & Design, Eduard Maurer Interieur zusammen.

4.2 Problembereich/Pluspunkt
Eine Marktanalyse in Basel hat ergeben, dass ein markanter Passantenverkehr möglicherweise Garant für ein Gelingen eines solchen Projektes ist. Diesen wettbewerbsentscheidenden Vorteil besteht bei der GALERIE in Koppigen nicht. Um Verkäufe dennoch tätigen zu können, ist die GALERIE somit auf verstärkte Werbung, Mundpropaganda und Öffentlichkeit angewiesen. Ferner konzentrieren sich die Verkaufsaktivitäten insbesondere auf die einzelnen Anlässe wie Vernissagen und Happenings.
Im Gegenzug herrschen gute Parkmöglichkeiten, was die Attraktivität erhöht, besonders bei grösseren Events und Vernissagen.