Beatrice Witjes-Rohner

Aufgewachsen bin ich in Burgdorf. Schon als Kind habe ich mich gerne kreativ betätigt. Nebst meiner Ausbildung zur Kindergärtnerin machte es mir grossen Spass meinen eigenen Schmuck zu kreieren.

In Amerika fand ich ein Gold-Nugget welches ich mit einem Stück Schiefer zu meinem ersten Bild verarbeitete. Das war die Geburtsstunde meiner neuen Leidenschaft.

Der Schieferstein jeder ein wertvolles Einzelstück ist in seiner Bearbeitung äusserst interessant. Ein Schlag zuviel, der Stein fällt auseinander und wird vielleicht unbrauchbar. Der Unterschied zu meiner Vorstellung und den Endresultat ist ein Arbeitsprozess voller Spannung.

Kunst und Natur stehen auf besondere Weise im Dialog: Der Schiefer schält sich, gibt sein Inneres preis und vervollständigt sich.

Mit Zugabe von Fremdmaterial zu etwas neuem, einer Schieferkomposition.

 

Künstlerischer Werdegang:

1993 Vernissage in der Hilten Bar Burgdorf

1994 Diverse Ausstellungen in Hotels und Restaurants

1995 Galerie de oude school in Nes auf der Insel Ameland (NL)

September-Dezember 2000 wird in Zeddam (NL) exposiert